Überzeugend präsentieren – die unterschätzte Schlüsselkompetenz

In Unternehmen wird viel Zeit mit Präsentationen verbracht: mit Erstellen, Halten, Zuhören. Für interne und externe Präsentationsanlässe. Dass davon die wenigsten Präsentationen wirklich begeistern ist schade. Dass viele bei den Zuhörern sogar schlecht ankommen, ist aus unternehmerischer Sicht schlicht eine Katastrophe.

Gründe für erfolglose Präsentationen gibt es viele:  z.B. weil die Unternehmenspräsentation nicht auf die Bedürfnissen der Zuhörer eingeht, weil die Vertriebspräsentation am Kundennutzen vorbeigeht oder weil der Präsentierende sein Thema rhetorisch nicht rüberbringen kann und dadurch das Präsentationsziel nicht erreicht wird. Die gute Nachricht: Präsentieren kann man lernen. Wie? Durch machen. Und Training.

 

Das AIM-HIGHER Präsentations-Training – schneller, besser, überzeugender präsentieren

Als AIM-HIGHER Präsentations-Trainer habe ich eine klare Mission: die Welt von schlechten Präsentationen befreien. Und Menschen unterstützen, ihre Botschaft souverän, überzeugend und zielführend zu präsentieren.

 

 

Schließlich ist Rhetorik und die Kunst der Präsentation eine echte Schlüsselkompetenz:
Wer überzeugend präsentieren kann, macht schneller Karriere, wirkt auf andere kompetenter und kann sich und seine Leistungen anderen besser darstellen. Das gilt für fast alle Berufsgruppen und Branchen. Ganz sicher aber für alle Menschen mit Kundenkontakt, Vertriebsaufgaben und Führungsverantwortung.

Kann man das Präsentieren lernen?

„Zum Dichter wird man geboren. Zum Redner gemacht“, wusste bereits Cicero in der Antike. Als Präsentations-Trainer stimme ich dem voll zu. Aber für die Präsentationskunst, wie für alle anderen Künste gilt: Präsentieren lernt man nur durch präsentieren. Zum Beispiel in meinen Trainings.

 

Ähnliche Beiträge:

Weiterlesen  Lügen in Präsentationen